Geschichte

Milestones

2015
Anschaffung einer digital Maschine HP T400 Web Press – erste weltweit digital gedruckte Tageszeitung

2011
Neustrukturierung der Mengis Gruppe in eine Holding. Gründung der Mengis Medien AG und der Mengis Druck AG.

2010
Der Walliser Bote erscheint in einem neuen Layout. Modernste Technik hält mit dem Redaktionssystem QPS 8 Einzug. Einführung neue Verlagslösung. Das Onlineportal www.1815.ch wird aufgeschaltet; inkl. das WB e-Paper. Kurt Hasen wird neu Geschäftsführer der Mengis Druck und Verlag AG. Nicolas Mengis wird neuer Verwaltungsrats-Präsident; Dr. Beat Lauber wird Mitglied des Verwaltungsrats; Ferdinand Mengis tritt aus dem Verwaltungsrat zurück.

2006
Der Walliser Bote hat im Stammgebiet (WG 23) eine Reichweite von 87%. Installation einer neuen Hochleistungsdruckmaschine (6 Farben + Lack). Ausbau der Zeitungsproduktion in der Visper Industriezone Pomona, was weitere Möglichkeiten in Bezug auf Druck und Weiterverarbeitung eröffnet.

2004
Anbau und Inbetriebnahme des neuen Druckcenters für den Druck des Walliser Boten und somit Umzug von Brig nach Visp

2003
Eine Verteilorganisation für die Frühzustellung der Zeitung wird geplant und schrittweise eingeführt

2001
Die Auflage des Walliser Boten beträgt 27'493 Exemplare

2000
Das Magazin WB extra wird ins Leben gerufen

1998
Nicolas Mengis tritt in die Geschäftsleitung ein

1996
Bau und Inbetriebnahme des neuen Druckcenters in der Visper Industriezone Pomona, Einführung einer wasserlosen 8-Seiten-Rotationsmaschine, einer 8-Farben-Offsetdruckmaschine, eines Sammelhefters und einer Stanz- und Prägemaschine

1983
Der 20 000. Abonnent des Walliser Boten wird gefeiert

1981
Eröffnung des Copy-Shops in Zermatt

1979
Der Walliser Bote wird erstmals vierfarbig gedruckt

1973
Gründung des Rotten Verlages durch Ferdinand und Philipp Mengis sowie Louis Carlen

1971
Die erste 4-Farben-Offsetdruckmaschine im Wallis wird installiert

1970
Die Firma Mengis Annoncen nimmt ihre Tätigkeit auf

1969
Der Walliser Bote erscheint sechsmal pro Woche und wird somit Tageszeitung

1964
Der 10 000. Abonnent des Walliser Boten wird gefeiert

1962
Philipp Mengis wird Verlagsleiter und Geschäftsführer der Druckerei

1951
Eintritt von Ferdinand Mengis in die Firma Mengis

1935
Der Walliser Bote erscheint dreimal pro Woche

1932
Der Walliser Bote wird erstmals von Klaus Mengis in Visp gedruckt

1931
Gründung der Druckerei Mengis durch Klaus Mengis